SIM Materialien

Steuerrad

Sich ändern lernen

Das Jahr ist erst wenige Wochen alt. Schon fragen sich die Ersten, was aus ihren guten Vorsätzen für 2013 geworden ist? Woran liegt es, dass die gewünschten Veränderungen sich nicht ohne weiteres einstellen? Warum schaffen es die Einen, die Anderen aber nicht?

Eine Antwort zu diesen Fragen erhalten Sie, wenn Sie sich intensiv mit dem komplexen Prozess des „Erwachsenenlernen" auseinandersetzen. Wann haben Sie das letzte Mal darüber reflektiert?

Am Beginn der Veränderung steht die persönliche Einsicht in Ursache und Wirkung des eigenen Verhaltens. Dabei helfen Selbstbeobachtung, informelles Feedback und institutionalisierte Feedbackprozesse (z. B. 360o Feedback). Diese „Selbsterfahrung" ermöglicht es, mit Eigeninitiative konkrete Ziele und Aktionen zur Veränderung zu entwickeln. Diese Pläne umzusetzen gelingt besonders dann, wenn die individuelle Grundhaltung zu der für das neue Verhalten „erforderlichen" Grundhaltung passt.

Ein Beispiel: Eine autokratisch orientierte Führungskraft erkennt, dass das Führen wie ein Effektiver Manager, Engagement, Identifikation und Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden fördert. Lernt sie jetzt die Methodik der Führung eines Effektiven Managers, ohne dass sich ihre Grundhaltung ändert, so wird sich auch ihr Verhalten nicht ändern.

Sich ändern lernen bedeutet also oft auch zu lernen, die eigene Haltung ohne Selbsttäuschung zu reflektieren und sich dann autonom für eine Veränderung zu entscheiden. Das liest sich leichter als es tatsächlich umzusetzen.

Eine Hilfe auf dem neuen Weg kann die Suche nach Verbündeten sein. Wissen und verstehen die Anderen, zum Beispiel die Kollegen und/oder die Mitarbeiter, die Neuausrichtung, können sie den eigenen Lernprozess unterstützen.

Auf diesem Pfad ist es wichtig, immer wieder die eigene wachsende Kompetenz zu erleben. Je mehr die gewollten Veränderungen einen konkreten Praxiskontext haben, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit des Gelingens.

Dennoch ist es oft ein langer, teils auch steiniger Weg. Ein andauerndes Unterfangen „weil viel Übung erforderlich ist und die Bereitschaft vorhanden sein muss, zeitweise inkompetent zu sein (zu wirken)" (nach E. Schein). An dessen Ende steht die persönliche Überzeugung, dass die neue Grundhaltung, das neue Verhalten erfolgreicher ist als das Alte.

Eine reale Veränderung bleibt eine Herausforderung. Persönliche Disziplin und Beharrlichkeit sind dabei die größten Erfolgsfaktoren.
Zusätzlich bieten eine konsequente Unterstützung und Coaching durch andere eine beachtliche Ressource.

SIM Management Training & Coaching

Wir bieten Ihnen hochkarätige
Seminare im deutschen und
englischen Sprachraum.

Am Freiheitsplatz 10
63540 Hanau

+49 6181 5 07 60 15

+49 6181 5 07 60 16

info@simcoach.de

www.simcoach.de

Ihre Vorteile

  • kompetente und ausgebildete Trainer
  • Produktivität, Professionalität und Qualität
  • ständige Weiterbildung der SIM Trainer
  • aktuelle und fundierte Wissenschaft
  • ergebnisorientierte Vorgehensweise

anstehende Trainings

linkedinxing

Button
×

Bleiben Sie am Ball

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

SIM Newsletter

Trainingsimpulse jetzt herunterladen